Archiv der Kategorie: Uncategorized

Satteltaschen fürs Fahrrad

Die Vorteile für das regelmäßige Radfahren liegen klar auf der Hand und verleiten immer mehr Deutsche, bei kleineren Strecken vom Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln auf das Fahrrad umzusteigen. Nicht immer lässt es sich dabei jedoch verhindern, dass auch einmal ein wenig Gepäck transportiert werden muss. Um verkehrssicher zu bleiben, bieten sich dafür spezielle Körbe für den Lenker sowie Fahrradtaschen an, die entweder fest mit dem Gepäckträger verbunden werden, in diesen eingehakt oder an den Vorderrädern befestigt werden können. Je nach Größe und Ausführung der Fahrradtaschen lassen sich so auch ein Wochenendeinkauf oder alles Notwendige auf einer Mehrtagestour sicher transportieren.
Die Satteltasche im herkömmlichen Sinne bezeichnet eine kleine Tasche, die unterhalb des Sattels angebracht wird und in der zum Beispiel Werkzeug oder persönliche Dinge wie Schlüssel, Geld oder Papiere aufbewahrt werden können. Der große Vorteil dieser kleinen Aufbewahrungsmöglichkeit ist das schnelle Wiederfinden im Gegensatz zur Aufbewahrung in großen Gepäcktaschen.

Was man beim Kauf einer Satteltasche für das Fahrrad beachten sollten
Entscheidend ist hier natürlich, für welchen Zweck man die Taschen verwenden möchte. Dementsprechend sollte das Volumen der einzelnen Modelle ausfallen.
Achten Sie auf eine gute Qualität, damit Sie lange Freude an den Satteltaschen haben können. Oftmals entscheiden das Material und deren Verarbeitung über die Langlebigkeit der Produkte. Spart man hier an der falschen Stelle, kann dies bald ärgerlich enden. Immerhin sollten die Taschen auch höheren Ansprüchen genügen.
Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung einer Satteltasche sind die die Sicherheitsaspekte. Neben einer robusten Bauweise sollten Satteltaschen auch über reflektierende Streifen verfügen, die Sie auch im Dunkeln für Autofahrer sichtbar machen und so Ihre Sicherheit erhöhen.
Wer einmal mit seinem Fahrrad in einen Regenschauer gekommen ist, weiß, wie wichtig es ist, dass Satteltaschen auch wasserundurchlässig sind und so Ihr Hab und Gut verlässlich vor Feuchtigkeit schützen. Achten Sie daher auf die diesbezüglichen Angaben der Hersteller.
Fahrradtaschen und die Satteltasche können im Einzelhandel oder online gekauft werden. Während man beim Kauf vor Ort die einzelnen Produkte selbst begutachten, gleich bezahlen und mitnehmen kann, so entschließen sich dennoch viele Verbraucher für den Kauf über das Internet, denn hier ist die Auswahl größer und die Preise wegen der Konkurrenz oftmals geringer. Durch Rabatte und Gutscheinaktionen kann hier weiterhin Geld gespart werden. Der Kauf gestaltet sich bequem vom heimischen Sofa aus, ohne lästige Parkplatzsuche oder Beachtung der Öffnungszeiten.

Fazit
Eine Satteltasche ist eine sinnvolle Ergänzung für alle Radfahrer, die gerne und viel unterwegs sind. Wer auf Qualität achtet, kann lange Freude an seiner neuen Satteltasche haben.

SKS Satteltasche im Test

Antifog Spray für Schwimmbrillen

Schwimmen ist gesund, hält fit und macht Jung und Alt sehr viel Spaß. Und mit einer Schwimmbrille kann man so richtig loslegen und vollkommen entspannt schwimmen und tauchen. Allerdings beschlägt die beliebte Brille oftmals beim Schwimmen oder Tauchen, sodass man leider gar nichts mehr sehen kann. Das kann sehr lästig werden. Um das Beschlagen wieder zu entfernen, muss die Schwimmbrille abgenommen werden und mit Wasser gespült werden.

Aber wenn man einige Kleinigkeiten im Umgang mit der Brille beachtet, dann ist ein unbeschwertes Tragen der Schwimmbrille ohne Beschlagen möglich. Hierzu gehört der pflegliche Umgang mit der Brille. Sowohl die Gläser als auch die Dichtungen müssen gepflegt werden. Kratzer auf den Brillengläsern trüben das Sichtfeld. Und wenn die Dichtungen porös sind, dann dringt während des Schwimmens oder Tauchens sofort Wasser in die Brille ein.

Aber selbst wenn die Brille einige Kratzer hat, dann muss nicht sofort eine neue Schwimmbrille gekauft werden. Die alte Brille kann wieder instandgesetzt werden. Grundsätzlich hat die Innenseite der Schwimmbrillen zumeist eine Antifog Beschichtung. Kratzer in der Innenseite der Brille mindern allerdings die Antibeschlagwirkung erheblich und sind für das Schwimmen und Tauchen kontraproduktiv. Um die ursprüngliche Antibeschlagwirkung trotz Kratzern wiederherzustellen, verwendet man einfach ein Antifog Spray, das die Schäden ausgleicht.

So wiederhergestellt kann die Schwimmbrille wieder eingesetzt werden. Sie verfügt dann wieder über einen vollständigen Antibeschlagschutz. Dabei ist die Nutzung des Sprays sehr einfach. Vollkommen unkompliziert kann die gewohnte Schwimmbrille schnell wieder instandgesetzt werden. Hierzu werden die Brillengläser einfach mit dem Antifog Spray eingesprüht und der Beschlagschutz ist sofort wiederhergestellt. Schneller, einfacher und effizienter kann der Schutz mit keiner anderen Methode erreicht werden. Oftmals spucken die Schwimmer in ihre Brillen, um wieder einen Beschlagschutz zu erreichen. Wer allerdings nach einer hygienischen und langanhaltenden Methode sucht, ist mit dem Antifog Spray besser bedient.

Antifogspray für Schwimmbrillen

Mosel Radweg – Zwischen Kultur und unberühter Natur

Der Mosel Radweg ist eines der bekanntesten und beliebtesten Radwege, die es in Europa gibt. Dies kommt nicht zuletzt durch die unverwechselbare Schönheit, der Natur, durch die sich der Radweg zieht. Auch kulturelle hat der Mosel Radweg, auf rund 200 Kilometer Strecke, einiges zu bieten. Dabei hat man als Nutzer die freie Wahl für welchen Weg man sich genau entscheidet. Hier gibt es verschiedene Varianten, die sich in erster Linie durch den Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Daher sollte man vorab eine Strecke festlegen und auch berücksichtigen mit wem diese Strecke absolviert werden soll. Hier sollte ganz klar zwischen einen Familienausflug und einer Gruppentour unterschieden werden, besonders wenn Kinder mit an dieser Tour teilnehmen. Anhand dieses Punktes sollte die Strecke also Weise gewählt werden.

Mosel Radweg – Nicht nur ein Tagesausflug

Der Mosel Radweg hat, wie bereits oben kurz angemerkt, eine Gesamtlänge von 200 Kilometer. Somit gilt dieser Weg in seinem vollen Maße nicht als Tagestour. In der Regel sollte man hier 6 bis 7 Tage einplanen, um die gesamte Strecke absolvieren zu können, ohne dabei in Stress zu verfallen. Schließlich möchte man auch die Schönheit genießen, die einem auf dem Mosel Radweg begegnet. Darüber hinaus sind auch die kulturellen Bauten nicht zu verachten. Ein besonderes Highlight stellen hier auch die zahlreichen Weinanbaugebiete dar. Diese sind ebenso wie der Radweg in ganz Europa bekannt. Auch wenn man sich vielleicht nicht unbedingt für Wein interessiert, so ist der Anblick auf diese gewaltigen Felder schon ein interessantes Highlight. Wer wirklich die gesamte Schönheit des Radwegs genießen möchte, der sollte sich hier also einige Tage Zeit nehmen. Auch als Gruppe ist dies ein sehr beliebtes Ausflugsziel mit ganz besonderen Highlights.

Eine Campingreise auf dem Moselradweg

Erlebnisreich und leicht befahrbar – der Fulda Radweg

Der Fulda Radweg, der auch „Hessischer Radfernweg R1“ genannt wird, ist ein idyllischer Radwanderweg direkt entlang der Fulda mit hohem Erlebniswert. Der Weg verläuft von der Quelle des Flusses auf der Wasserkuppe in der urwüchsigen Rhön bis zum Ziel in Hannoversch Münden, das auch Drei-Flüsse-Stadt genannt wird, weil dort die Flüsse Fulda und Werra sich zur Weser vereinigen. Oft wird auch noch die weiter führende Strecke an der Weser entlang bis zur Grenze von Hessen/Nordrhein-Westfalen bei Bad Karlshafen zum Fulda Radweg dazu gezahlt. Daraus ergibt sich eine gesamte Weglänge, die etwa bei 250 km liegt. Sie führt durch die abwechslungsreiche Natur Hessens, über den Vogelsberg, das grüne Waldhessen, dem Bergland in der Region Kurhessen bis ins Kasseler Land und von dort – je nach Ansicht – bis an den Rand von Nordrhein-Westfalen.

Die Charakteristik des Fulda Radwegs

Bei Familien ist der Fulda Radweg beliebt, da er entlang des Flussbetts auf einigen Etappen sehr leicht zu befahren ist und insgesamt einen moderaten Schwierigkeitsgrad aufweist. Die flachsten Wegstrecken sind zwischen Gersfeld – Fulda und Kassel – Hannoversch Münden. Die übrigen Etappen weisen ein paar sanfte Hügel mit gemäßigtem Höhenprofil auf. Die Gesamtstrecke ist durchgängig beschildert, zu 85 % asphaltiert und der Rest sind gut befahrbare Schotterwege.

Sehenswürdigkeiten entlang der Route

Auf dem Fulda Radweg locken interessante Orte und Landschaften. Die Tour beginnt in Gersfeld, einem Kneippheilbad im Naturpark Rhön. Die Route führt weiter über Eichenzell mit seinem Museum und dem Schloss Fasanerie bis nach Fulda mit Dom und Dom-Museum, Altstadt, Barockviertel und Deutschem Feuerwehr-Museum. Weiter geht es bis zur Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld. Über Bebra führt der Fulda Radweg dann nach Rotenburg a. d. Fulda mit historischer Fachwerkstadt und Landgrafenschloss mit Park. Die weitere Strecke geht über Morschen mit dem Kloster Haydau, Beiseförth mit einem Korbmachermuseum, Melsungen und Guxhagen bis zur Documenta-Stadt Kassel mit dem UNESCO-Weltkulturerbe „Bergpark Wilhelmshöhe“ und dem dortigen Schloss mit Wasserspielen. Die nächste, und je nach Betrachtungsweise letzte, Etappe führt nach Hannoversch Münden mit Renaissance-Bauten, historischen Fachwerkhäusern, alter Werrabrücke, Welfenschloss und Kloster Bursfelde. Nahe dem Fulda Radweg ist dort auch der Naturpark Münden gelegen. Je nach Ansicht folgt dann noch eine Etappe bis nach Bad Karlshafen an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen.

Die Fulda betrachtet aus der Luft

Welche Strecke soll es sein?

Urlaube auf dem Fahrrad zu verbringen, wird zunehmend beliebter, vor allem bei denjenigen, die sich gerne in einen Aktivurlaub stürzen. Fernradwege, um sich voll und ganz auf dem Fahrrad auszutoben und dabei auch noch viel zu erleben, gibt es zum Glück zahlreich. Entscheidet man sich dabei, auf dem Tauern Radweg den Urlaub aktiv zu bestreiten, hat man sogar zwei verschiedene Varianten zur Auswahl, also zwei unterschiedliche Strecken, die man auf dem Tauern Radweg befahren kann. Und beide Strecken haben natürlich ihre Vorzüge.

Es gibt eine kurze und eine lange Strecke

Welche Strecke soll es sein? Diese Frage muss man sich erst einmal stellen, wenn man sich dazu entschlossen hat, den Tauern Radweg zu erobern. Da gibt es zum einen die Strecke, die 320 Kilometer lang ist und ab Salzburg die deutsch-österreichische Grenze passiert und die Strecke, die nur 270 Kilometer lang ist. Es geht also zunächst einmal zu entscheiden, welche der beiden Strecken man auf dem Tauern Radweg befahren möchte.

Bei beiden Radwegen für die Strecke von Oberpinzgau am Krimmler Wasserfall in Österreich bis nach Passau in Deutschland. Lediglich ein Teil der Strecke kann in zwei unterschiedlichen Varianten befahren werden, wodurch die Radfahrer dann auch selbst entscheiden können, ob sie am Ende 270 Kilometer auf sich nehmen wollen oder aber die längere Strecke von 320 Kilometer. Empfohlen wird übrigens, dass man diesen Fernradweg so befährt, dass man sich gegen den Uhrzeigersinn bewegt.. Denn insgesamt sind rund 600 m an Höhenunterschied zu bewältigen, wobei aber mit dem Start in Passau die meisten Wege mit einem Gefälle versehen sind und eben keiner Steigung. Und das ist sicherlich weitaus angenehmer zu fahren. Ein großer Teil des Tauern Radweges ist übrigens asphaltiert. Dadurch eignet sich dieser Fernradweg auch unglaublich gut für Radfahrer, die vielleicht das erste Mal auf einem Fernradweg unterwegs sind.

Der Tauernradweg

Fahrradladen Bremen – ein Geschäft, welches Fahrradliebhaber mögen

Immer mehr Verbraucher nutzen in der heutigen Zeit das Fahrrad, um schnell von A nach B zu gelangen. Damit diese Möglichkeit auch in vollem Umfang genossen werden kann, benötigt der Verbraucher ein verkehrstechnisches Fahrrad. Genau aus diesem Grund gibt es den Fahrradladen Bremen. Dieses Geschäft ist eine feste Anlaufstelle für alle Fahrradfahrer geworden, weil alles auf einmal erledigt werden kann. Für den Verbraucher bedeutet, dass, das der Fahrradladen Bremen ein umfangreiches Angebot an Fahrrädern bereithält. Dazu zählen beispielsweise Rennräder, E-Bikes oder Cityfahrräder. Wichtig dabei ist, dass alle diese Fahrräder von namhaften Herstellern sind. Zusätzlich bietet der Fahrradladen Bremen seinen Kunden ein breites Spektrum an Zubehörteile oder Bekleidungstücke an. Somit wird sichergestellt, dass jeder Fahrradliebhaber auf seine Kosten kommt. Doch nur Fahrräder an Kunden zu verkaufen, ist für den Fahrradladen Bremen zu unspektakulär. Das heißt, das Geschäft bietet seinen Kunden an, Reparaturen an einem defekten Fahrrad durchführen zulassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob nur die Bremse nachgestellt werden muss, oder ob, sämtliche Speichen erneuert werden müssen. Bevor mit der Reparatur begonnen wird, bekommt jeder Kunde einen Kostenvorschlag. Das Beste daran ist, dass das defekte Fahrrad nicht mal in diesem Geschäft gekauft worden sein muss. Außerdem bietet der Fahrradladen Bremen einen Hol- und Bringeservice an. Somit kann der Kunde sich sein Fahrrad nach Hause liefern lassen, auch wenn dieser persönlich nicht zu Hause ist. Des Weiteren bietet das Geschäft an, dass ein Fahrrad gemietet werden kann. Das Highlight vom Fahrradladen Bremen ist, dass der Kunde sich sein neu gekauftes Fahrrad gleich codieren lassen kann. Somit kann im Falle einer Überprüfung sichergestellt werden, dass das Fahrrad nicht unfreiwillig seinen Besitzer gewechselt hat. Besonders schön ist auch, dass der Kunde in diesem Geschäft auf die Möglichkeit der Finanzierung zurückgreifen kann.

Fahrraddemo in Bremen

Der Bodensee-Königssee-Radweg bezaubert den Radfahrer auf jedem Kilometer!

Der Radfernweg Bodensee-Königssee-Radweg ist ein circa 418 Kilometer langes Überraschungsei. Er führt am Fuß der bayrischen Alpen lang und macht die Verbindung zwischen Lindau das am Bodensee liegt und Berchtesgaden das am Königssee liegt. Der Radfahrer entdeckt die Hügel der Allgäuer Voralpenlandschaft, radelt dann an den Ammergauer Alpen entlang, durchqueren das Tölzer Land und dann das Chiemgau, um in Berchtesgaden den Königssee zu erreichen. Auf der wunderbaren Radtour lernen die Radfahrer mehrere Burgen, Schlösser, Städte und Seen kennen und befahren knapp 4.000 Meter Höhe.

Die Route Bodensee-Königssee-Radweg

Der Bodensee-Königssee-Radweg führt hauptsächlich über asphaltierte Wirtschaftswege. Einige kurze Teilstrecken sind unbefestigt . Hin und wieder befährt man auch Bundesstraßen. Dieser Radweg ist mit einem deutlich sichtbaren Logo gekennzeichnet.
Ganz nach Belieben kann der Radfahrer sich viel Zeit dafür nehmen. Eine interessante Aufteilung sieht sechs Etappen vor, die in Immenstadt, in Schwangau, in Bad Tölz, in Rohrdorf, in Traunstein und am Königssee das Ziel erreichen. Die Länge der Etappen ist etwa 50 bis 70 Kilometer. Zahlreiche Radtourer werden diese Strecke zum Frühaufstehern nutzen, da es unendlich viele Zwischenstopps zur Rat und zum Entdecken einladen. Traumhafte Ausblicke warten bei Oy-Mittelberg auf den Radler, weil der Radweg auf dieser Etappe über fast 1.000 Höhenmeter führt. Naturschönheiten wie der Hopfensee, Forggensee und der Ammergau bei Ettal, das Wettersteingebirge begeistern den Radfahrer immer wieder neu. „Tegernsee, Schliersee und Chiemsee“ bilden drei Perlen aus Wasser in einer Reihe, die sich niemand entgehen lassen soll. Nach einer Strecke mit gewaltigem Anstieg und herrlichem Panorame erreicht man schließlich den Königssee. Im Anschluss haben passionierte Radler hier die Möglichkeit ihre Reise auf einem anderen Radweg fortzusetzen. Sie können auf den Iller-Radweg, die Via Claudia Augusta, die Romantische Straße oder den Tauernradweg umschwenken und weiterfahren!

Der Bodensee Königsseeradweg

Von den Schweizer Alpen durch fünf Staaten bis Rotterdam – der Rheinradweg

Entlang des Rheins gibt es schon lange diverse Radwanderwege. Allerdings wird der heute so genannte Rheinradweg erst seit 2002/2003 gezielt geplant, koordiniert und beschildert. Er ist ein Radfernweg mit einer Gesamtlänge von ca. 1.230 km und führt von der Rheinquelle am Oberalppass in den Schweizer Alpen bis nach Rotterdam in den Niederlanden, wo der Rhein in die Nordsee mündet. Der Rheinradweg verläuft parallel zum Rhein, oft an beiden Flussufern, und der größte Teil der Tour führt durch Deutschland. Flankiert wird der Radweg durch zahlreiche Burgen, Schlösser und malerische Weinlandschaften.

Einige Höhepunkte entlang des Rheinradwegs

Der Rheinradweg beginnt bei Andermatt in der Schweiz, nahe dem Gotthardpass. Die Tour beginnt sehr anspruchsvoll mit dem elf km langen, knackigen Anstieg auf den Oberalppass. Danach sind noch einige weitere Anstiege zu bewältigen. Als Entlohnung für die Mühe kann dann in Chur die reizvolle Altstadt besichtigt oder mit der Bergbahn eine Exkursion unternommen werden. Der nächste Höhepunkt auf der Route ist die Bodensee-Region mit den Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und Schweiz. Sehenswert ist hier auf jeden Fall die Bodensee-Insel Reichenau und der beschauliche Ort Lindau. Die Tour führt weiter nach Konstanz und dem berühmten Rheinfall von Schaffhausen, dem größten Wasserfall Europas. Die längste Holzbrücke Europas liegt in Bad Säckingen und der Rheinradweg verläuft weiter nach Breisach und Freiburg. Auf der weiteren Strecke bis Mainz gibt es nur moderate Steigungen, aber viel zu besichtigen: Den Kaiserstuhl, die Festungsanlagen in Neuf-Brisach in Frankreich, Straßburg mit dem Münster, das Barockschloss in Karlsruhe und den romanischen Dom in Speyer. Auf der Strecke zwischen Mainz und Köln ist der Rheinradweg wieder anspruchsvoll und es sind besonders bis Koblenz herausfordernde Steigungen zu bewältigen. Ein Highlight für Bingen ist am ersten Juli-Samstag die Inszenierung „Rhein in Flammen“. Von Köln aus geht es weiter über Dormagen, Düsseldorf und Duisburg und durch prächtige Rheinauen nach Wesel, Emmerich und weiter über die niederländische Grenze. Kurz nach Kleeve teilt sich der Rhein in die Flüsse Waal und Nederrijn. Zum Schluss führt der Rheinradweg bis zur Nordsee nach Rotterdam, der größten Hafenstadt Europas.

Rheinradweg zwischen Mainz und Duisburg

Adventskalender mit Gewürzen

Um einen ganz besonderen Kalender für die Weihnachtszeit, handelt es sich beim Adventskalender mit Gewürzen. Das besondere bei diesem Adventskalender ist die Ausstattung mit 24 unterschiedlichen Gewürzen. Neben bekannten Gewürzen, gehören hierzu auch außergewöhnliche, was gerade den Adventskalender so interessant macht. Der Adventskalender mit Gewürzen ist aus Karton oder Holz gefertigt und verfügt über 24 Fächer die verschlossen sind. Teilweise sind die einzelnen Türchen mit einem kleinen Fenster ausgestattet, wo man das abgefüllte Gewürz erkennen kann. Die Menge die an Gewürz beim Adventskalender abgefüllt ist, ist je nach Gewürz und Abfüllung sehr unterschiedlich. Die Gewürze sind einzeln in kleine Fläschen abgefüllt. Teils gibt es auch Modelle, bei denen sind die Gewürze in kleinen Dosen. Von außen ist der Adventskalender mit Gewürzen natürlich mit 24 Zahlen versehen und in einem weihnachtlichen Design gehalten.

Wer jetzt einen solchen Adventskalender kaufen möchte, der sollte sich vorher mit den einzelnen Angeboten beschäftigen. Je nach Hersteller gibt es nämlich nicht nur Unterschiede beim Design, sondern auch bei der Ausstattung mit Gewürzen und letztlich auch beim Preis. Aus diesen Gründen kann man hier einen Vergleich der Angebote über das Internet empfehlen. Da ein solcher Vergleich einen nichts kostet, sollte man sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen.

Der Gewürz Adventskalender von Ankerkraut

Fahrradgeschäft Münster – ein Geschäft, welches keinen Wunsch offen lässt

Um sich um täglichen Stress zu erholen, greifen wir Verbraucher auf die unterschiedlichsten Möglichkeiten zurück. Das heißt, viele lesen ein spannendes Buch, andere genießen einfach die Ruhe auf der Couch und der Rest übt sportliche Tätigkeiten aus. Damit die sportlichen Aktivitäten dann auch vernünftig durchgeführt werden können, werden professionelle Gegenstände, wie beispielsweise Fahrräder benötigt. Genau aus diesem Grund hat das Fahrradgeschäft Münster das Licht der Welt erblickt. Dieses Geschäft hebt sich von den anderen ab, weil Service, Kundenzufriedenheit und Kompetenz, ganz oben auf der Zufriedenheitsskala stehen. Für den Verbraucher bedeutet, dass, das es im Fahrradgeschäft Münster, Citybikes, Trekkingräder, Rennräder und Mountainbikes gibt. Außerdem hält das Fahrradgeschäft Münster ein breites Spektrum an Kinderfahrräder oder E-Bikes bereit. Damit geben sich die Mitarbeiter vom Geschäft aber nicht zufrieden. Zusätzlich bietet das Geschäft diverse Zubehörteile oder die optimalen Bekleidungsstücke für Fahrradtouren an. Bei der Auswahl achtet das Fahrradgeschäft Münster darauf, dass nur namhafte Hersteller ihre Ware anbieten dürfen. Des Weiteren ist es für die Mitarbeiter wichtig, dass jeder Verbraucher auch das Fahrrad bekommt, welches zu Ihnen passt. Deshalb werden alle Fahrräder bis ins kleinste Detail getestet. Bei Bedarf kann der Kunde selber das Fahrrad auf einer extra dafür vorgesehenen Teststrecke auf Herz und Nieren prüfen. So stellt das Fahrradgeschäft Münster sicher, dass nicht nach den ersten hundert Metern, das gekaufte Fahrrad, in alle Einzelteile zerspringt. Das Highlight ist die angrenzende Werkstatt. In dieser werden die defekten Fahrräder innerhalb weniger Stunden in Ausnahmefällen auch mal Tage, wieder flott gemacht. Dabei ist es dem Fahrradgeschäft Münster sehr wichtig, dass jeder Verbraucher ein Kostenvoranschlag bekommt. Kann dieser nicht eingehalten werden, wird der Kunde im Vorfeld über die Mehrkosten informiert und kann dann die Reparatur noch stoppen. Besonders schön ist, dass das Geschäft zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet und erreichbar ist.

Die Fahrradstadt Münster