Welche Strecke soll es sein?

Urlaube auf dem Fahrrad zu verbringen, wird zunehmend beliebter, vor allem bei denjenigen, die sich gerne in einen Aktivurlaub stürzen. Fernradwege, um sich voll und ganz auf dem Fahrrad auszutoben und dabei auch noch viel zu erleben, gibt es zum Glück zahlreich. Entscheidet man sich dabei, auf dem Tauern Radweg den Urlaub aktiv zu bestreiten, hat man sogar zwei verschiedene Varianten zur Auswahl, also zwei unterschiedliche Strecken, die man auf dem Tauern Radweg befahren kann. Und beide Strecken haben natürlich ihre Vorzüge.

Es gibt eine kurze und eine lange Strecke

Welche Strecke soll es sein? Diese Frage muss man sich erst einmal stellen, wenn man sich dazu entschlossen hat, den Tauern Radweg zu erobern. Da gibt es zum einen die Strecke, die 320 Kilometer lang ist und ab Salzburg die deutsch-österreichische Grenze passiert und die Strecke, die nur 270 Kilometer lang ist. Es geht also zunächst einmal zu entscheiden, welche der beiden Strecken man auf dem Tauern Radweg befahren möchte.

Bei beiden Radwegen für die Strecke von Oberpinzgau am Krimmler Wasserfall in Österreich bis nach Passau in Deutschland. Lediglich ein Teil der Strecke kann in zwei unterschiedlichen Varianten befahren werden, wodurch die Radfahrer dann auch selbst entscheiden können, ob sie am Ende 270 Kilometer auf sich nehmen wollen oder aber die längere Strecke von 320 Kilometer. Empfohlen wird übrigens, dass man diesen Fernradweg so befährt, dass man sich gegen den Uhrzeigersinn bewegt.. Denn insgesamt sind rund 600 m an Höhenunterschied zu bewältigen, wobei aber mit dem Start in Passau die meisten Wege mit einem Gefälle versehen sind und eben keiner Steigung. Und das ist sicherlich weitaus angenehmer zu fahren. Ein großer Teil des Tauern Radweges ist übrigens asphaltiert. Dadurch eignet sich dieser Fernradweg auch unglaublich gut für Radfahrer, die vielleicht das erste Mal auf einem Fernradweg unterwegs sind.

Der Tauernradweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.